M.A.C.Guffin Concepts

GENIAL! CINEMA 2/94         home

" G E N I A L " : D E U T S C H E  F I L M E  M A C H E N  K E I N E N  S P A S S 

 
wackelt wirr mit dem Kopf. Dabei rollen die Augen seiner Scherzartikelbrille, die er nur in dieser Einstellung trägt, wild herum. Ein anderes Kommissionsmitglied klappt entgeistert zwei Riesenohren aus.)

FILMEMACHER: ...der geometrischen Form durch HYDROTHERMISCHE TRANSFORMATION. Die unverzichtbare Brechung der Sehgewohnheiten provoziert den Rezipienten, an der Realität zu zweifeln und sein eigenes Dasein in Frage zu stellen.

Der Filmemacher beendet siegesgewiß seinen Vortrag. Das Bild entzerrt sich. Die Kommissionsmitglieder blicken skeptisch. Der Filmemacher hebt den Finger.

FILMEMACHER: Und jetzt: (REISSZOOM auf seinen Mund) stellen Sie sich MEINE Szene vor!

5. EIN FAHRSTUHL VON AUSSEN  INNEN/TAG

Auf die Liliputanerszene werden geballt alle eben vorgestellten Verfahren angewandt. Den eigentlichen Inhalt der Szene kann man nur noch erahnen, ein audiovisuelles Feuerwerk wird abgebrannt.

6. RATHAUS IN .......... / SITZUNGSSAAL INNEN/TAG

FILMEMACHER (freudig gespannt): Und?

 
Die Kommission sitzt regungslos da und sieht aus, als würde sie an ihrem Dasein zweifeln.Der Vorsitzende wiegt abschätzend den Kopf hin und her und verarbeitet auf einer Metaebene den erlittenen Sehschock. Er sammelt sich.

VORSITZENDER: (nickt wohlwollend): Jaaa...
BEISITZERIN: (aufrichtig interessiert): Wie war das mit dem Fisch?

7. RATHAUS IN ......../ KASSENSCHALTER

 INNEN/TAG

Kling! Eine alte Registrierkasse springt auf, Geldscheine quellen heraus. 

Der Vorsitzende verarbeitet auf einer Meta-
Ebene seinen Sehschock

 Über die Schulter der bebrillten Kassenbeamtin, Marke "resoluter Drachen", sehen wir jemanden abdrehen, der glücklich Scheine zählt. Unser Filmemacher schiebt seine Anweisung unter dem Kassen fensterchen hindurch und wartet gespannt. Hinter ihm steht eine Schlange fast identisch gekleideter Filmemacher, die ebenfalls freudig auf ihre Auszahlungen warten und neugierig die Hälse recken, wieviel wohl der Vordermann erhält.  Die Beamtin stempelt seine Anweisung mit einem fetten "GENIAL!". Man sieht ihr deutlich an, daß sie grundsätzlich anderer Meinung ist. Brummig schiebt sie einen Stapel Tausender durch die Durchreiche.

8. RATHAUS IN .......... / KORRIDOR

 INNEN/TAG

Fröhlich Scheine zählend schreitet unser Filmemacher durch den Korridor. Als er eine Fahrstuhltür passiert hat, öffnet sich diese und der Hausmeister, ein Liliputaner, kommt heraus. Er hält ein Goldfischglas in Händen. Irritiert sieht er auf den Nebel, der links und rechts aus dem Fahrstuhl wabert. Kopfschüttelnd geht er aus dem Bild.

9. DAS KARGE SCHLAFZIMMER DES FILMEMACHERS

INNEN/NACHT

Wir hören den Hausmeister weitertippeln. Wir sehen vom Fußende her eine Futonmatratze auf dem Boden liegen, mit einem unordentlichen Bett darauf ... (wie Szene 2). Wir hören den Hausmeister stolpern und einen kleinen Aufschrei. Es klirrt, als würde ein riesiges Goldfischglas auf dem Boden zerbersten. Unser verstrubbelter Filmemacher schnellt mit ausdruckslosem Gesicht hoch, auf die Kamera zu. Sein Blick ist in die Ferne gerichtet, er sortiert offensichtlich seine Gedanken, überdenkt noch einmal das gerade Geträumte und grinst dann verzückt.
FILMEMACHER: Ich hab's!

 

      SCHWARZ/ABSPANN

 

ROUTINE-ABSAGE VOM MAIN

Haben Hessen Humor?


Auch in Frankfurt hatte man keinen Bedarf 
am ketzerischen "Genial!"-Drehbuch: Leider können
wir Sie nicht fördern. Mit freundlichen Grüßen...

Leider...




Kontakt: M.A.C.Guffin Concepts
Hanomagstr. 4 / 30449 Hannover
Fon: 0511 / 444 108 / Fax: 444 109
(zurück) aus Cinema 2/94, S. 90